Wer du bist

(Kein Kommentar)

Wer bist du, daß du hier sitzt und nicht weiß, was du mir zu sagen hast? Du, die nichts sieht, weil das Kantige zu etwas Wolkigem zerläuft, gerade so, als weinte man, dabei ist es nur eine Nebenwirkung des Muskats oder ähnliches. Dein schwerer Kopf fällt nicht hinab, nicht heute. Deine Füße reiben sich aneinander, drücken, die Zehen versuchen zu bohren. Es ist gut, ein Zentrum irgendwo zu spüren, das die Fließrichtung der Empfindungen vorgibt. Bei dir sind es die Füße. Du könntest deine Füße kritisch betrachten oder aber sie akzeptieren, oder besser noch, dich freuen darüber daß sie funktionieren und daß sie für einige Minuten deinen Kopf entlasten, da sie sich dafür eignen, sich auf sie zu konzentrieren. Deine Füße sind mir wohlbekannt, von innen heraus kenne ich sie, auch von außen, ich kenne all das, nur mit Wahrnehmung hat das schon lange nichts mehr zu tun. Wir sind gewissermaßen eines, auch wenn wir eigentlich nicht viel gemeinsam haben und einander eher zufällig gehören: Das ist mein Kopf/Ding, sagen die Füße. Das sind meine Füße, sage ich, und wie man es dreht und wendet: Es ist ziemlich absurd. Wenn ich mir die Hände vor die Augen lege, dann muß ich nicht schreiben, dann bin ich gewissermaßen abgeschlossen gegen das Äußere, aber du siehst schon, daß ich es nicht ertrage, so abgeschlossen zu sein, man weiß ja, was mit stehenden Gewässern oftmals passiert. Nein, du mußt auch das Zähe lieben, du mußt ihm einen Platz einräumen, du mußt einfach einmal warten, um zu sehen, ob du dich schließlich in Luft auflösen wirst oder zu einem klebrigen Brei zerfließen, der sozusagen körperlos den Raum befüllt. Meist passiert nichts dergleichen und es geht einfach so weiter, du überholst dich selbst und deine Abscheu vor der einsamen Zweisamkeit: du und ich. Und schließlich vergesse ich, daß ich alleine bin. Vergesse bald auch, daß es da eine Möglichkeit gibt, mich zu spüren, vergesse die Angst, die sich längst als Langeweile tarnt, und finde Erklärungen und irgendetwas Sinnähnliches für die Ausbrüche, die sich hin und wieder einstellen.

Rauhfaser

<
Sarah

Sarah
08.11.2015

Rauhfaser